Pfefferminze (Mentha spicata – X piperita)

Wuchs: Die krautige Pflanze erreicht eine Höhe von 80 cm und vermehrt sich durch Wurzelausläufer. Die Blätter sind oval gezähnt. Im Herbst entstehen kleine blau-violette in Ähren stehende Blüten.

Standort: Die Pfefferminze liebt einen sonnigen bis halbschattigen Platz und einen feuchten Boden. Achtung: Vermehrt sich durch Wurzelausläufer wie „Unkraut“.

Ernte: Können laufend geerntet werden. Es gibt verschiedene Minzendüfte wie z.B. Apfelminze, Orangenminze, Schokoladenm., Basilikumm.

Verwendung: Sie ist als Erfrischungsgetränk beliebt aber auch bei Kartoffeln, Erbsen Kürbissen und anderen Gemüsesorten kann ein Zweig mitgekocht werden. Oder warum nicht Lammbraten mit Minzesause? Kalter oder heißer Minzentee wirkt erfrischend und wohltuend für Magen und Verdauung.

Glücklich der Mensch, der es versteht und sich bemüht, das Notwendige, Nützliche und Heilsame mehr und mehr sich anzueignen.
– Sebastian Kneipp